Herkunft

CELAN kann als direktes Ergebnis einer langen Entwicklung der Sprachenpolitik auf EU-Ebene gesehen werden, und geht ursprünglich aus der Arbeit der Business Platform for Multilingualism hervor

Origins Image

Die Plattform wurde im September 2009 von der DG Bildung und Kultur der EU-Kommission ins Leben gerufen. Stakeholder aus der Wirtschaft und Industrie, sowie Vertreter von Unternehmen, Verbänden, Gewerkschaften und dem Sprachensektor haben in diesem Gremium die Notwendigkeit einer verstärkten Sensibilisierung für die Bedeutung der Sprachen für die Wirtschaft besprochen

Aus diesen Diskussionen ist die Kernidee des CELAN Projekts entstanden: man wollte eine Arbeitsgruppe aufbauen, die sprachorientierte Dienstleistungen für Business-Anwender bereitstellen kann. CELAN, ein Netzwerk-Projekt unter LLP KA2 "Sprachen", fing offiziell am 1. Januar 2011 an und läuft bis zum 31. März 2013.

Activities

Das Hauptziel des Projekts ist es, einen Dialog zum Thema Sprachen zwischen Vertretern der Wirtschaft und Sprachexperten herbeizuführen.


Activities Image

Die Projektaktionen umfassen:

  • Untersuchung der Sprachbedürfnisse der europäischen Unternehmen / KMU in verschiedenen Sektoren
  • Analyse der bereits existierenden Dienste und Hilfsmittel
  • Entwicklung von Online-Anwendungen zur Unterstützung der sprachlichen Bedürfnisse der Business-Anwender